Blog

Frieden im Herzen

Der Mensch wandelt viele Leben schon auf der Erde.

Er kommt, geht, kommt, geht und sammelt immer wieder Erfahrungen, um endlich zu seinem Ziel zu gelangen – zu seiner eigenen Meisterschaft.

Er durchschreitet zeit seiner vielen Leben viele dunkle Täler und erklimmt viele Gipfel, um sich wieder am Fuß eines Berges wiederzufinden, damit er wieder neuen Mut fassen kann für den nächsten Gipfel.

All das was er erlebt, dient ihm, um zu erkennen was in ihm steckt, zu was er fähig ist, was er befähigt ist, zu sein. Alles dient, auch Schicksalsschläge, die oft im ersten Augenblick unglaublich und ungerecht erscheinen.

Das Gesetz von Ursache und Wirkung prägt das Leben jedes Einzelnen und wird das erst bewusst wahrgenommen, dann wird der Mensch zum Schöpfer seines eigenen wunderbaren Lebens, das angetrieben wird von einer Kraft mitten aus dem Herzen.

Der Mensch glaubt nur solange an Ungerechtigkeit und Zufall, solange er nicht die Zusammenhänge erkennt, die das Leben ausmachen.

Alles ist mit allem verbunden. Jeder ist mit allem verbunden und lebt der Mensch aus seinem Herzen heraus, ist Zorn, Wut und Verachtung nur ein Ausdruck von Vergesslichkeit, von Verdrängung und von Nicht-Wahrnehmen des eigenen Ursprungs.

Aus dem Herzen heraus agieren, bedeutet Mitgefühl zu haben und Mitgefühl zu sein.

Aus dem Herzen heraus zu leben, bedeutet ein Miteinander und Füreinander zu praktizieren.

Aus dem Herzen heraus zu handeln, bedeutet Liebe zu sein, ohne Berechnung, ohne Hintergedanken, ohne Bedingung.

Der Mensch glaubt sich oft ungerecht behandelt und vom Leben ausgeschlossen, doch durch das Handeln, Denken und Leben aus dem Herzen heraus, wird vieles erträglicher, leichter und klarer. Nichts geschieht ohne Grund und beweist der Mensch Mut zu seinem ICH BIN, zu seinem ursprünglichen Sein, dann kann das abfallen von ihm, das nur einer Scheinrealität Kraft verliehen hat.

Frieden im Herzen zu haben, bedeutet sich mit allem eins zu fühlen und sich mit allem zu versöhnen.

Vermeintliche Tragödien entstehen aus Unwissenheit heraus, vieles wird missverstanden, weil sich nicht jeder die Mühe macht zu verstehen oder tiefer zu graben und vieles wird erst gar nicht wahrgenommen, weil es die eigene Vorstellungsgabe überschreitet.

Deshalb ist es umso wichtiger im Leben nicht voreilige Schlüsse zu ziehen, nicht zu vorschnell jemanden oder etwas zu verurteilen und sich immer in die Lage des anderen versetzten zu versuchen, um zu verstehen, um zu erkennen und im vorhinein abzuwägen, welche Zusammenhänge sich gerade ereignen.

Frieden im Herzen zu haben, bedeutet sich leiten zu lassen von einer Instanz, die nicht Vergeltung im Sinn hat, sondern die nur Liebe kennt und ist. Sich zu verbinden mit dieser Kraft ist unser aller Pflicht, damit wir nicht zu Schiffbrüchige werden, die das Ufer aus den Augen verloren haben.

Damit wir stets ein Ziel vor Augen haben, ohne den Glauben und die Hoffnung zu verlieren.

Unser Weg auf Erden ist der Weg zurück nach Hause, zu unseren Ursprung und unser Herz ist der Schlüssel zu diesem Abenteuer.

Der Schlüssel ist uns gegeben und mit Frieden im Herzen können wir jede Tür öffnen, die uns weiterbringt auf unserer Reise.

Durch den Frieden im Herzen fallen wir auch nicht aus unserer Mitte, denn dann sind wir in Verbindung mit unserem ICH BIN und stets bestrebt diese Verbindung auch aufrecht zu erhalten.

Fallen wir kurzfristig aus uns heraus, erkennen wir schnell, dass der Fluss des Lebens gestört ist, dass Ablenkung von außen uns ablenkt von unserem Sein und dass durch dieses Wegzerren von uns selbst unser Herz sich verschließt.

Der Friede ist gestört und das Zusammenleben mit uns selbst wird unausgewogen, unrhythmisch und destruktiv. Wir richten uns gegen uns selbst, sind unzufrieden mit uns und belasten so damit unser Umfeld, das dann ebenfalls zur Unzufriedenheit wird.

Alles ist mit allem verbunden.

Der Friede beginnt im eigenen Sein und kann sich nur ausbreiten, wenn er stets geachtet, geschätzt und gepflegt wird. Frieden mit sich selbst zu schließen, ist der Beginn.

Der Beginn, Frieden zu verbreiten, damit Ruhe einkehrt, um das ICH BIN wahrzunehmen.

Das ICH BIN, das aus dem Herzen heraus agiert, spricht und ist, unverfälscht, rein und bereit Liebe zu verbreiten.

Danke :)

Archive

Gries an der Lieser 53

9853 Gmünd, Kärnten

Alberta Moser

Deulytikerin®

Carrissa® Balance Therapeutin

Tel: 0650 606 79 20

alberta.moser@icloud.com