Blog

HEIL SEIN

Heil zu sein bedeutet in sich zu Hause zu sein, in seiner Mitte zu sein, ruhig und gelassen zu sein. Heil Sein ist die Konfliktlosigkeit in Körper, Geist und Seele.

Alles fließt und jedes Hindernis wird mit Leichtigkeit genommen und hinter sich gelassen.

Das Heil Sein im Geiste ist die Voraussetzung für das Heil Sein im Körper. Das Eine bedingt das Andere und gerät der Geist ins Wanken, kann der Körper schnell nachziehen. Der Körper ist dann wie eine Ampel, die anzeigt in welchem Bereich sich Mensch bewegt.

Steht die Ampel auf GRÜN, ist alles in Ordnung. Das Denken und Handeln ist im Gleichgewicht und das Eine schließt das Andere nicht aus. Ein harmonisches Zusammenspiel auf beiden Ebenen. Mensch fühlt sich wohl und ausgeglichen.

Springt die Ampel auf GELB ist Vorsicht geboten. Mensch hat sich täuschen lassen, hat seinen gesunden Menschenverstand womöglich nicht gebraucht, geht über Grenzen, die ihm schaden könnten. Es ist Vorsicht geboten und das Bauchgefühl warnt bereits vor weiteren Schritten, vorausgesetzt Mensch vertraut bewusst auf seine Sinne und Wahrnehmungen. Er ist in Alarmbereitschaft, um sich wieder in den grünen Bereich zurückzubewegen oder ungeachtet dieser Signale dem nächsten Bereich zu zusteuern.

Springt nämlich die Ampel auf ROT ist Mensch leichtsinnig geworden, er hat die Signale ignoriert und muss jetzt mit den Konsequenzen rechnen. Schaden auf körperlicher Ebene ist oft die Folge und Mensch ist geneigt seine eigenen Fehler im Denken und Handeln nach außen zu projizieren und die Schuld an seinem Fehlverhalten nach außen zu schieben. Oder er verurteilt sich selbst und gerät somit in ein schädliches Denken, das sich gegen ihn selbst richtet. Mensch ist dann nicht heil sondern verstört und mit sich selbst im Konflikt. Das Resultat ist Unwohlsein, Unzufriedenheit und Unbehagen und die Krankheit kann sich manifestieren.

Das Wiedereinpendeln in das Gleichgewicht von Denken und Handeln, das Wieder-ins-Lot-bringen von Zuständen, die hinunterziehen, das Sich-wieder-Besinnen auf den Urzustand des Seins ist notwendig, um ein Leben führen zu können, das ausgewogen, gleichförmig und gesund ist und sich im grünen Bereich abspielen kann.

Heil Sein ist ein Sich-immer-wieder-Besinnen auf sich selbst. Ein Besinnen auf die eigenen Vorlieben, Aufgaben und Neigungen, natürlich im positivsten Sinn betrachtet.

Jegliche Vorgaben von außen, jegliche Diktate von außen, jegliche Erwartungen von außen verwirren und stören das innere Gleichgewicht, geht Mensch nicht konform mit diesen Vorschriften.

Es gilt zu ergründen worin das eigene Potenzial zu finden ist, das sich im Innersten manifestieren möchte und dann kann Mensch das tun, für das er bestimmt ist zu sein.

Natürlich ist es wichtig zu wissen worin diese Gaben und Talente bestehen, um die Freude durch das Sich-damit-Beschäftigen zu fördern und zum Hauptbestandteil des Lebens zu machen.

Mensch gerät aus dem Gleichgewicht, schlittert in ein Unwohlsein, in die Krankheit, wenn der eigene Geist sich gegen sich selbst richtet und die Signale nicht, beziehungsweise fehlgedeutet werden.

Es ist notwendig das eigene ICH zu leben, zu erkennen, zu fördern, damit sich Heil Sein im Körper und Geist manifestieren können. Doch da alle Augen auf das Außen gerichtet sind, auf das Spiel von „Besser, Höher, Schneller“, verliert sich der Blick nach innen und das eigene ICH wird vernachlässigt auf Kosten von Machtkämpfen, die zum Scheitern verurteilt sind.

Mensch ist nur dann heil, wenn er bei sich bleibt, wenn er sein eigenes ICH respektiert und wenn er sich selbst als das erkennt, was er sich vorgenommen hat zu sein, bevor er inkarnierte.

Wir sind hier um uns wieder an unseren Lebensplan zu erinnern und das ist nur möglich, wenn der Geist geschult wird, wenn der Körper geachtet wird und wenn das Sein geehrt wird. Das alltägliche Leben fördert immer wieder Situationen zu Tage, die Mensch sein ICH erkennen lässt, wie er agiert, reagiert und wie er die Signale deuten kann, die ihm immer wieder geliefert und zur Verfügung gestellt werden.

Steht die Ampel auf GRÜN, GELB oder ROT, Mensch hat immer die Wahl sich zu entscheiden welchen Weg er einschlagen will. Entscheidet er sich für das Diktat von Außen, entscheidet er sich gegen sich selbst und gegen die Signale, die aus dem Innersten kommen. Er wählt den Weg der Krankheit, um durch seine Erfahrungen wieder zurückzufinden zum Heil Sein. Die Entscheidung liegt in seiner Hand.

Alles ist ablesbar, spürbar, hörbar, ist erst der Geist geschult, der Körper justiert und die Sinne wach und bewusst eingesetzt.

Heil Sein ist ein Zusammenspiel von allen Aspekten des Seins und das bewusste Dasein unterstützt die Freude, die Leichtigkeit, das Glücklich Sein.

Alles eine Frage der Lebenseinstellung, der getroffenen Entscheidungen und der Liebe zum Leben.

Heil Sein ist eine Entscheidung für sich da zu sein und sich selbst als das zu erkennen was man ist. Nämlich eine Idee Gottes, einzigartig und gepaart mit dem Aspekt der Heiligkeit.

„Ich bin heil, da ich alles was mir zu Verfügung steht, nutze und dankbarst annehme!!!“

Danke :)

Archive

Gries an der Lieser 53

9853 Gmünd, Kärnten

Alberta Moser

Deulytikerin®

Carrissa® Balance Therapeutin

Tel: 0650 606 79 20

alberta.moser@icloud.com