Blog

Werdet wie die Kinder!!!

Erinnerungen, positiver Natur, sind Hilfestellungen, um Mensch in Zeiten von Kummer und Leid, zu retten. Erinnerungen an seinen wahren Ursprung verheißt Heilung und Genesung.

Dieses Erinnern ist jedoch mit Arbeit verbunden, denn zuerst kommt die Trennung von diesem Ursprung und die ist verbunden mit dem Abstieg in die Dunkelheit.

Das sich Hineindenken in Krankheit und Trübsal zieht Mensch immer mehr in den Abgrund, in die Dunkelheit und in dieser Disziplin ist er bereits zum Meister geworden.

Bis zur Perfektion hat er es schon gebracht und deshalb ist Umdenken der Retter in der Not.

Das sich ständig Beschäftigen mit Nachrichten der negativen Art, bringt kein Wohlbefinden, zieht nach unten und verstärkt Aspekte der Trübsinnigkeit, die jedem innewohnen, da vergangenes, erlebtes Leid gespeichert und jederzeit abrufbereit ist.

Um sich selbst zu motivieren, ist das Umdenken, das Verändern der inneren Einstellung, das sich selbst an der Hand nehmen, ein Mittel, um aus dem Sog der Allgemeinheit zu treten.

Mensch ist wie ein Herdentier, das sich der Mehrheit anpasst, um nicht allein zu sein, doch da die Mehrheit der „Täuschung“ verfallen ist, sei es durch das Produzieren von Unsinnigkeiten tagtäglich, durch Verstärken von Problemen nur im Reden darüber, durch das ständige Wiederholen von Mechanismen und Verhaltensweisen der schädigenden Art, ist das Anpassen an diese Art von Motivation der falsche Weg.

Werdet wie die Kinder bedeutet, das sich Ausklinken aus Vorstellungen der selbstzerstörerischen Art, das sich Ausklinken aus dem Wälzen von Problemen tagtäglich, das sich Ausklinken aus dieser Art Tun und Lassen, die ständig mehr und mehr nach unten zieht.

Werdet wie die Kinder bedeutet Leichtigkeit und Freude am Leben, Dankbarkeit für alles, was einem zuteil wird, denn unser Ursprung versorgt uns mit allem, sind wir erst zuversichtlich und vertrauensvoll gebetet in einer Sicherheit, die wir uns selbst geben. Die Selbstsicherheit, die nur entstehen kann, trennen wir uns von den Meinungen der anderen.

Das Sich-Erinnern an unseren Ursprung lässt uns erkennen, dass wir im Alltäglichen ständig ins Grübeln verfallen. Dass wir ständig uns mit Dingen beschäftigen, die uns deformieren und uns von uns selbst wegzerren.

Alles was im Außen geschieht, zieht uns deshalb von uns weg, weil wir unachtsam sind, weil wir nicht aufmerksam sind, weil wir uns ständig nach dem Außen richten und uns selbst aus den Augen verlieren.

Kinder, die noch unverfälscht und lebensfroh sind, lassen sich nicht aus der Ruhe bringen, können mit sich selbst Stunden verbringen, da sie wissen, dass sie nicht alleine sind.

Da sie wissen, dass sie versorgt sind, allezeit und allerorts.

Da sie wissen, dass nur das Hier und Jetzt für sie ausschlaggebend ist.

Sie lassen sich leiten und wissen, dass alles für sie zum Besten geregelt wird. Und das alles nur, weil sie keinen Gedanken darüber verschwenden, einfach nur sind.

Die Erwachsenen sind dieser Unschuld entwachsen und glauben nun, dass erst das Tragen von Problemen, sie zu Erwachsenen macht. Verantwortungsvoll müssen Probleme gewälzt werden, denn nur dann ist man ein Teil dieser Herde, die die Last der Erde zu tragen hat.

Werdet wie die Kinder, nehmt euch nicht so wichtig und erkennt euren Irrtum, dem ihr verfallen seid. Nicht das Wälzen von Problemen, nicht das Erzeugen von Tragödien, nicht das Unterwerfen von anderen macht euch zu Erwachsenen, sondern das Miteinander, das Füreinander zum Allgemeinwohl aller, macht euch zu Erwachsenen.

Denn dann seid ihr entwachsen aus eurer euch selbst auferlegten Täuschung und könnt endlich so werden wie die Kinder. Dann habt ihr erkannt, wer ihr seid und woher ihr gekommen seid und die Erinnerung kann wieder erwachen aus dem Schlaf dieser Täuschung.

Erst dann könnt ihr euch vertrauensvoll fallen lassen in die Hände eures Ursprungs, der euch versorgt mit allem, was ihr benötigt, um Leichtigkeit und Freude zu sein.

„Ich entscheide mich für das Kind in mir, das Leichtigkeit und Freude symbolisiert!!!“

„Ich ordne meine Gedanken und oberste Priorität haben freudvolle Gedanken!!!“

„Ich nehme mich selbst an der Hand, denn nur ich kann mich selbst zum Umdenken bewegen!!!“

Danke :)

Archive

Gries an der Lieser 53

9853 Gmünd, Kärnten

Alberta Moser

Deulytikerin®

Carrissa® Balance Therapeutin

Tel: 0650 606 79 20

alberta.moser@icloud.com