Blog

Mitgefühl - Mitleid

Mitgefühl ist ein Sich-Einlassen auf andere, auf eine Situation, die Heilung bedarf. Ein Sich-Einlassen auf deren Leben mit all ihren Höhen und Tiefen, mit der Voraussetzung, das Mitgefühl ist erwünscht.

Das Sich-Einlassen auf andere ist ein Akt des Mutes und des Vertrauens.

Ein Vertrauen, dass alles Sinn macht, sei es auch noch so tragisch oder erbauend.

Mitgefühl ist das Hinein-Fühlen in einen anderen, in sein Leben, um zu verstehen, warum Mensch so agiert und lebt, wie er ist, fühlt und denkt.

Ein verwirrter Geist ist der Erschaffer aller negativen Formen im Leben, ein Erschaffer von Krankheit, Leid, Wut, Neid, Aggression und Zerstörung jeglicher Art.

Lässt sich Mensch leiten von diesen Gefühlen der Zerstörung, wird er auch kein Mitgefühl für andere entwickeln können, sondern nur zur Vermehrung von Leid und Kummer beitragen.

Der Geist, der sich leiten lässt von Mächten, die über diesen niedrigen Gefühlen stehen, der ist imstande mit jemanden mitzufühlen, sich in ihm hineinzuversetzen, seine Ängste zu spüren und seinen Kummer zu fühlen. Der weiß, wo Hilfe ansteht und wird auch Mittel und Wege finden, um diesen Kummer zu lindern.

Das oberflächliche Ankratzen der Gegebenheiten durch jemanden, der glaubt Mitgefühl zu haben, ist nur ein getäuschtes Mitfühlen, ein gespieltes Interesse, das sich im nächsten Moment in Luft auflöst, kommen die eigenen Probleme wieder in den Sinn.

Das Mitfühlen ist für viele Menschen oft nicht möglich, da sie glauben selbst mit dem größten Leid gestraft zu sein und deshalb ist ihr eigenes Leben nicht offen für den Kummer anderer.

Das Mitleid tritt auf die Bühne und wird zum Part der Tragödie.

Mitleid spielt die Rolle des Fühlens, die das Leid verstärkt und es zu dem erhebt, das zur endlosen Verwirrung beiträgt.

Wie kann Mensch mitleiden, wenn ihm bewusst ist, dass alles was er zu einer Situation beiträgt, dieses Leid zu seiner Höchstform bringt, es übergroß werden lässt, ohne dass er dabei nach Bereinigung und Klärung sinnt?

Wie kann Mensch, der sich seiner bewusst ist, mitleiden mit einem anderen und mit Gewissheit bei diesen Vorgang sich und den anderen Schaden zufügen, wenn er sich im Klaren ist, dass sich das Leid dadurch nur noch mehr verstärkt?

Wozu vergrößert Mensch ein Leid durch das Mitleiden mit einem anderen, wo er doch weiß, dass Mitgefühl die Lösung zum Inhalt hätte?

Das Mitfühlen bringt eine Reaktion in Gange, die Heilung als Grundlage hat.

Denn wenn Mensch sich einlässt auf andere, dann fällt ihm die Lösung derer Probleme zu, allein durch die Bereitschaft Hilfe leisten zu wollen.

Er hätte Zugang zu seinen Ängsten und Sorgen und somit den Schlüssel in der Hand, um die Tür zur Befreiung zu öffnen.

Das Durchgehen ist dann das Loslassen der Sorgen und Ängste, um zur Heilung zu gelangen, vorausgesetzt der Leidende ist bereit dazu diesen Schritt zu tun.

Mitgefühl lässt erahnen wie es anderen geht in ihrer Situation, in ihrer Art zu Handeln, in ihren Beweggründen das Leben so zu sehen, wie sie es wollen.

Meist ist es eine Verwirrung im Geiste, die Mensch nach unten zieht und in einem Zustand der Verwirrtheit gefangen hält.

Hat Mensch Mitgefühl mit seinem verwirrten Gegenüber, kann er hilfestellend zu Seite stehen oder ihm darauf hinweisen, was verkehrt läuft.

Das Mitleiden in diesem Fall wäre nur ein Mittel zur Vergrößerung eines Dramas, einer Sache, die keine Lösung und Klärung zum Inhalt hätte.

Mitgefühl ist eine Gabe, die Mensch schätzen sollte, denn mit dieser Gabe ist es möglich Licht ins Dunkel zu bringen, Krankheit im Geiste zu erkennen, um Leid im Keim zu ersticken.

Denn Mensch ist nicht geboren, um zu leiden, sondern um sich am Leben zu erfreuen.

„Darum sei mitfühlend, sei aufklärend tätig im Leben anderer und deine Belohnung dafür ist dein innerer Seelenfrieden, der dich von innen nach außen erhellt und zum Leuchtfeuer für andere macht, die ihr inneres Licht durch ihr eigenes Mitleid verloren haben!!!“

DANKE :)

Archive

Gries an der Lieser 53

9853 Gmünd, Kärnten

Alberta Moser

Deulytikerin®

Carrissa® Balance Therapeutin

Tel: 0650 606 79 20

alberta.moser@icloud.com