Blog

Fehlprägungen

„Fehler“ im Leben sind notwendig, um daraus zu lernen, um daran zu wachsen, um sich seiner selbst bewusst zu werden.

Es liegt an mir, wie ich mit einem Missverständnis, mit einer Enttäuschung, mit einem Irrtum umgehe, wie ich darauf reagiere, wie ich daraus hervorgehe.

Verurteile ich mich für mein Verfehlen, schiebe ich die Schuld von mir weg nach außen, oder lerne ich daraus um erneute Verfehlungen zu verhindern?

Ein „Irrtum“ ist ein Weg, um den richtigen Weg wiederzufinden.

Ich gehe für einen Moment diesen Irrweg um mir bewusst zu werden, wo mein wahrer Weg verläuft. Ich nehme wahr und erkenne durch meine Unwissenheit meinen Irrtum.

Hält sich der Schaden durch mein Verhalten in Grenzen, weiß ich, ich werde geführt und alles was mir widerfährt ist bestimmt, um mich voran zu treiben. Ich lerne aus meinen „Fehlern“ um meiner inneren Führung zu vertrauen, um der Stimme zu lauschen, die mich warnt oder motiviert.

Doch die Menschheit hat noch nicht viel gelernt aus ihren Irrtümern, Enttäuschungen, Missverständnissen. Das Hören auf diese Stimme aus dem Inneren wurde vernachlässigt und zum Verstummen gebracht, durch die Orientierung nach dem Außen, durch den gelebten Materialismus.

Das Verhalten der einen Generation wird auf die nächste Generation weitergegeben, ohne Infragestellung dieser althergebrachten Grundsätze. Die Prägungen der jungen Generation durch die alte Generation sind teilweise so festgefahren, dass die Fehlprägungen gar nicht erkannt werden. Verhaltensweisen, Lebenseinstellungen und veralterte Rituale werden übernommen ohne auch nur den tieferen Sinn davon zu hinterfragen.

Das Leben verliert an Bedeutung durch die immerwährende Wiederholung der alten, festgefahrenen Mechanismen nach dem das Leben funktionieren soll.

Unsere Aufgabe ist es jetzt zu erkennen, was kann ich ändern, damit es mir und meinem Umfeld gut geht.

Was kann ich tun damit dieses Miteinander ein freudvolles und achtungsvolles Miteinander ist?

Was kann jeder Einzelne tun, um seiner inneren Stimme mehr Platz in seinem Leben zu verschaffen?

Wie gehe ich auf den anderen ein?

Wie ziehe ich Grenzen, damit mein persönlicher Raum nicht gestört wird?

Was kann ich tun, damit ich durch mein Verhalten weder mir noch jemanden anderen schade?

Bin ich festgefahren im Alltag, sehe ich keinen Ausweg aus dieser „Ausweglosigkeit“, ist es meine Aufgabe, das zu erkennen!!!

Bin ich unzufrieden mit mir selbst und meinem Umfeld ist es meine Aufgabe das zu ändern!!!

Bin ich unmotiviert und trübsinnig, ist es meine Aufgabe mich selbst zu motivieren und etwas zu finden, das mir Freude bereitet!!!

Niemand sonst kann meinen Weg beschreiten und niemand sonst ist verantwortlich für meinen seelischen Zustand.

Ich nutze jeden Tag um mich neu zu erschaffen, um etwas Neues zu kreieren, um etwas Neues an mir zu entdecken. Jeder neue Tag bietet immer wieder die Möglichkeit auszusteigen aus diesem Hamsterrad, das wir nicht erkennen, das wir irrtümlich als einzige Maßnahme sehen unser Leben zu leben. Immer dasselbe ohne Aussicht auf Änderung und Erneuerung, weil wir es nicht sehen, dass wir gefangen sind in diesen Prägungen, in diesen Mustern, in diesem Trott der Selbstverleumdung.

Fehlprägungen sind Prägungen, die uns daran hindern erfolgreich zu sein.

Fehlprägungen sind Prägungen, die uns daran hindern freudvoll zu sein.

Fehlprägungen sind Prägungen, die verhindern wir selbst zu sein.

Fehlprägungen sind Prägungen, die uns Sicherheit vortäuschen, wo aber nur Zäune sind, um uns zurückzuhalten in unserer kleinen Welt.

Fehlprägungen sind Prägungen, die uns nicht das sein lassen, was wir wirklich sind.

Wir sind Erneuerer.

Wir sind Pioniere.

Wir sind Rebellen.

Wir sind Visionäre.

Wir sind Kinder Gottes und sollten das auch endlich erkennen.

Wir haben die Macht unsere Prägungen zu erkennen, abzulegen um endlich aufrecht voran schreiten zu können.

Wir sind unbegrenzt und allwissend, haben wir erst Zugang zu dieser Stimme, die uns sagt:

Lebe dein Leben, sei dankbar für dieses Sein und nütze die Chance großartig zu sein!!!!

Archive

Gries an der Lieser 53

9853 Gmünd, Kärnten

Alberta Moser

Deulytikerin®

Carrissa® Balance Therapeutin

Tel: 0650 606 79 20

alberta.moser@icloud.com