Blog

Veränderung ist unumgänglich

Veränderung ist unumgänglich, lässt man sich auf das Abenteuer Leben ein.

Die Mehrheit der Menschen lebt ihr Leben für die Anderen, für ihr Ansehen, für ihren Ruf, für das was andere von ihnen erwarten. Niemand lebt sich selbst und kümmert sich um seine eigenen Angelegenheiten. Andere werden beschuldigt, verurteilt und erniedrigt, nur um sich selbst besser darzustellen, als der andere. Der Sensationsgier wird kaum Einhalt geboten und Neues über andere hält Menschen am Leben, die ihr Leben schon lange beendet haben. Denn sich mit sich selbst zu beschäftigen, wäre ja mit Arbeit verbunden und vieles bleibt lieber unter dem Teppich.

Der andere ist Schuld an meinem Dilemma, wie auch immer, und deshalb bin ich heute nicht der, der ich immer sein wollte“.

Schuldzuweisungen, Verurteilungen, und das Nicht vergeben können sind heute die Hauptursachen der Unzufriedenheit der Menschen.

Wenn nun jemand auf die Idee kommt, es anders zu machen, wenn nun jemand die Schneid hat, anders zu sein als die anderen, dann wird`s brenzlig.

Dieser Mutige, der das ewige hin und her nicht mehr mitmachen will, wird angeprangert und wenn wir in einer anderen Zeit leben würden, vielleicht gekreuzigt oder gar verbrannt.

So weit sind wir gekommen, dass das Leben in der heutigen Form sich eigentlich nicht wirklich durchsetzen kann. Vieles ist noch nicht angesprochen und wird ignoriert, weil die Wahrheit schmerzt. Und doch ist die Wahrheit, das einzig Wichtige, das uns zu wahren Rebellen macht. Wir können nicht ständig dieselben Fehler wiederholen, die unsere Vorfahren gemacht haben, nur um ja nicht aufzufallen. Es ist Zeit aufzustehen um Eigenverantwortung zu übernehmen. Sich selbst einzugestehen, dass jeder Einzelne für sein Tun und Denken selbst verantwortlich ist und niemand andere Schuld an seiner Krankheit oder Wehwehchen hat.

Ich bin verantwortlich dafür, dass ich es zulasse, dass andere mit mir machen was sie wollen.

Ich lasse es zu, wenn mich jemand schlecht behandelt.

Ich lasse es zu wenn meine Gefühle, mein Empfinden mit Füssen getreten wird.

Ich wähle meinen Beruf, auch wenn ich jeden Tag leide, weil andere mich nicht zu schätzen wissen.

Der einzige Ausweg um zur Freude am Sein zurückzukehren ist die Veränderung, sei es im Tun, im Denken oder im Handeln.

Änderung ist einfach unumgänglich, will ich nicht so enden, wie meine Vorfahren, griesgrämig, freudlos, lebensmüde.

Jeder Tag soll mir die Möglichkeit bieten, Neues hervorzubringen, damit ich das Leben ehren kann. Damit ich das Beste zurückgeben kann, für das was für mich vorgesehen ist.

Es nützt niemanden sich zu verkriechen um auf bessere Zeiten zu warten, man muss selbst die Veränderung sein. Veränderung zu einem besseren Sein zu einem freudvollen und dankbaren Sein, denn nur durch Dankbarkeit und Freude ziehe ich Fülle und Reichtum in mein Leben. Unzufriedenheit beschert mir mehr Probleme, denn auch das ziehe ich in mein Leben.

Das Leben sollte ein Abenteuer sein und nicht Last und Aufopferung für etwas das nicht einmal von Wichtigkeit ist. Man hängt sich auf an Kleinigkeiten und verpasst somit das Wichtigste, nämlich dass das Leben ein Geschenk ist, dass das Leben eine Chance ist, sich täglich zu entwickeln, sich zu erneuern, sich zu finden. Denn wer sich nicht selbst findet, wird auch sein Gegenüber nie erkennen und immer im Nebel der Unsicherheit umher irren.

Erkenne dich, verändere was zu verändern ist, sei Vorbild für andere, die das Leben suchen und sei ein Wegweiser für die, die ihren Weg verloren haben.

DANKE!

Alberta

Archive

Gries an der Lieser 53

9853 Gmünd, Kärnten

Alberta Moser

Deulytikerin®

Carrissa® Balance Therapeutin

Tel: 0650 606 79 20

alberta.moser@icloud.com